GEGEN DAS VERGESSEN: Die Kindertransporte nach England und Schweden 1938/39

Hörsaal des FB Sozialökonomie Von-Melle-Park 9, Hamburg, Deutschland

Die Pogromnacht vom 9. November 1938 war der Auslöser für die hastige Organisation von Kindertransporten, mit denen mehr als 10.000 Kinder, die als Juden unter die Nürnberger Rassegesetze fielen, der Vernichtung und Verfolgung entkamen. Die meisten Kinder sahen ihre Familie nie wieder und oft waren sie die einzigen Überlebenden aus ihrer Familie.

Mahnwache: Erinnerung und Mahnung

Joseph-Carlebach-Platz (Grindelhof) Joseph-Carlebach-Platz, Hamburg, Deutschland

Anlässlich des 84. Jahrestags der Reichspogromnacht erinnern wir im Grindelviertel an die Verbrechen und die Opfer des NS-Terrors und der Judenverfolgung. Im Anschluss: Grindel leuchtet

Möllner Rede im Exil

Kampnagel Kulturfabrik Jarrestraße 20, Hamburg

Ayşe Yılmaz, Yeliz und Bahide Arslan wurden am 23.11.1992 in Mölln bei einem rassistischen Brandanschlag ermordet. Im Gedenken an sie findet die MÖLLNER REDE IM EXIL statt. Seit 2013 ist die Rede nicht mehr Teil des »offiziellen« Gedenkens der Stadt Mölln.

Gedenken an Ramazan Avcı

Ramazan-Avcı-Platz (S-Bahnhof Landwehr) Hamburg

Am 21. Dezember 2022 jährt sich der Mord an Ramazan Avcı am Hamburger S-Bahnhof Landwehr zum 37. Mal. Ramazan Avcı wurde zusammen mit seinem Bruder Veli und einem Freund aus einer bekannten Skinheadkneipe von ca. 30 Personen attackiert. Ramazan Avcı versuchte sich mit Pfefferspray gegen die Angreifer zu wehren. Die drei fliehen. Sie werden mit Bierflaschen beworfen. Während sein Bruder und der Freund sich gerade in ein Linienbus retten konnten, lief Ramazan in Panik auf die Fahrbahn, wo er von dem Auto der Verfolger erfasst und meterweit durch die Luft geschleudert wird. Auf dem Boden liegend wird Ramazan Avcı mit Baseballschlägern, Axtknüppeln und Fußtritten brutal malträtiert und verstarb am 24.12.1985 an den Folgen dieser Schläge im Krankenhaus.

Gedenken an das KZ Sasel

Gedenkstätte Poppenbüttel Kritenbarg 8, Hamburg, Deutschland

Am 27. Januar jährt sich zum 78. Mal die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz. Auf Initiative der Begegnungsstätte Poppenbüttel e.V. findet an diesem Tag auch eine Gedenkveranstaltung zum KZ Sasel statt.

Kostenlos

Erinnerung am Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Haus des Gedenkens Jean-Dolidier-Weg 75, Hamburg, Deutschland

Am 27. Januar jährt sich der Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert die KZ Gedenkstätte Neuengamme, zeitgleich mit anderen Gedenkstätten an Orten von NS-Verbrechen, mit einer Licht- und Textinstallation im Haus des Gedenkens an das Leid der Häftlinge vor 78 Jahren.

Kostenlos

Yaya Jabbi – Ein Leben

Kölibri (GWA St. Pauli) Hein-Köllisch-Platz 11 + 12, Hamburg

Bereits von 12.00 - 14.00 Uhr findet die Gedenkkundgebung am Yaya Jabbi Circle / Park Fiction statt. | Am 19.2.2016 wurde Yaya Jabbi tot in seiner Zelle im Untersuchungsgefängnis Hahnöfersand aufgefunden. Der plötzlich Tod Yayas in Folge des staatlichen Kampfes gegen vermeintliche Drogendealer hat viele Menschen in St. Pauli, Angehörige, Freunde und Nachbarn bestürzt. Doch wer war eigentlich der Mensch Yaya Jabbi?

Kostenlos

Gedenken an die Mitglieder der „Weißen Rose“

Weiße Rose, Volksdorf – am Gedenkstein (Nähe U-Bahnstation Volksdorf)

Im Februar 1943 wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl, die zum engsten Kreis der Widerstandsgruppe gehörten, in München hingerichtet. In Hamburg bildeten sich  Widerstandsgruppen, die mit der Weißen Rose in München sympathisierten...

Kostenlos

Gedenken an die Kinder vom Bullenhuser Damm

Gedenkstätte Bullenhuser Damm Bullenhuser Damm 92, Hamburg

Erinnerung an die Ermordung von 20 jüdischen Kindern, vier Häftlingsärzten und -pflegern, sowie mindestens 24 sowjetischen Häftlingen durch die SS am 20. April 1945.

Kostenlos

Zum Gedenken der deportierten Roma und Sinti vom 16. Mai 1940

Gedenkort Hannoverscher Bahnhof / Lohseplatz Lohseplatz, Hamburg

Am 16. Mai 2023 begehen wir den alljährlichen Gedenktag für die von den Nationalsozialisten in Konzentrationslager deportierten Roma und Sinti aus Hamburg und Umgebung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner