Kreatives Schreiben: Rassismus & Glaubenssätze

Kreatives Schreiben: Rassismus & Glaubenssätze

Mit: Limo – Schreibbegleiterin und Diversitätstrainerin

Zur Anmeldung

Glaubenssätze können als tief verankerte Überzeugungen verborgen und doch so hartnäckig sein. Sie können uns im alltäglichen Leben begleiten und bestärken oder auch begrenzen. Dabei ist es gar nicht so leicht, sie zu fassen zu kriegen, da sie manchmal in unserem Unterbewusstsein darüber entscheiden, wie wir handeln oder über uns oder andere denken.

In diesem Schreibworkshop möchten wir uns mit den Glaubenssätzen beschäftigen, die im Zuge von Rassismus-Erfahrungen entstanden sind. Gerade diese Erfahrungen können uns prägen und den Blick auf uns/andere verschieben. Mithilfe von Übungen aus dem kreativ-heilsamen Schreiben und freiwilligen Austauschrunden machen wir uns auf eine Reise – zu uns selbst.

Hinweis: Der Kurs richtet sich an Personen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte, Personen, die Rassismus erfahren, BIPOC (= Schwarze, Indigene oder People of Colour).

Vorerfahrung im Schreiben ist nicht erforderlich. Bei der Anmeldung bitten wir darum zu beachten, ob Sie zu der Zielgruppe gehören. Falls hier Verunsicherungen entstehen, können Interessierte gerne per E-Mail mit der Kursleiterin Kontakt aufnehmen (schreibenmitlimo@gmail.com).

Bitte Papier und Stifte oder Laptop/Tablet zum Schreiben mitbringen.

Limo ist 24 Jahre alt und kommt aus Hamburg. Seit zwei Jahren arbeitet sie als Schreibbegleiterin für kreativ-heilsames Schreiben und als Diversitätstrainerin. Im März dieses Jahres schloss sie ihre Weiterbildung zur Schreibtherapeutin ab. Neben dem Schreiben ist sie Diversitätstrainerin mit dem Fokus auf rassismuskritische Arbeit.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner