Die Feuerprobe – Novemberpogrom 1938

Datum

Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstalter*in

VVN-BdA Hamburg

Die Feuerprobe – Novemberpogrom 1938

BRD 1988, Erwin Leiser, Vera Leiser, 82 Min.

Zur Anmeldung

»Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen« — diesen Satz von Heinrich Heine zitiert Erwin Leiser in Die Feuerprobe — Novemberpogrom 1938. Der Film dokumentiert die Pogrome der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 und ihre Folgen im nationalsozialistischen Deutschland. Tausende jüdische Geschäfte wurden geplündert, Synagogen zerstört; mehr als zwanzigtausend Juden wurden verhaftet und in Konzentrationslager deportiert.
Erwin Leiser hatte als Fünfzehnjähriger die sogenannte ›Reichskristallnacht‹ in Berlin selbst miterlebt, bevor er im Februar 1939 nach Schweden fliehen konnte. Er tritt daher nicht nur als Erzähler auf, sondern auch als Zeitzeuge, der von seinem Versteck auf einem Dachboden berichtet, und als Betroffener.

In der Reihe „Täter – Opfer – Widerstand“ des VVN-BdA Hamburg.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner